Sie folgen vermutlich einem veralteten Link. Ein Klick auf das Schloß-Logo unterhalb bringt Sie zur neuen Seite.
LogoLogoLogoHauptseiteKontakt
.
. .
Deutsch English

VORTRÄGE
Security Show  
Privatsphäre  

KINDER UNI und SCHULE
Kinder-Universität  
Für Grundschulen  
Für Schulen  

INFORMATIONEN
Referent  
Presse  
Videos  
Bilder und Fotos  
Unterlagen (3MB)  
Termine & Preise  

TV BERICHTE
Bluetooth SAT.1  
GPRS Kosten SAT.1  
Rufnummer SAT.1  
Foto-Handy RTL  
Handykosten Ausland  
Immobilien Abzocke  
Rattanmöbel Abzocke  

KRYPTOGRAPHIE
Bücher  
Autoren  
Krypto-Geräte  
Internet-Links  
Ich suche ...  
Cryptologia

GEHEIMSCHRIFTEN
ACA Geburtstagsrätsel
Alberti Scheibe
ATBASCH
Dada Urka  
Playfair  
Postkarten
Vigenère

CRYPTOBITS
CryptoBit I
CryptoBit II
CryptoBit III
CryptoBit IV
CryptoBit V

DATENSCHUTZ
17389 Anklam
Google Street View

PROGRAMME und TIPPS
PIN Code  
Passwort-o-mat  
Passwort raten

KONTAKT
Kontakt
Gästebuch

 

RTL: Wiederherstellung von gelöschten Bildern auf Handy-Speicherkarten
 
Gelöschte Dateien von Festplatten sind mit speziellen Tools leicht wieder herzustellen - sofern sie nicht bereits mit anderen Daten überschrieben wurden. Wie ist das aber bei Speicherkarten, wie sie z.B. in Handys stecken? Laura Haufe von RTL wollte es wissen und besorgte bei eBay Handys von verschiedenen Verkäufern.
 
  
 
Vorgehensweise: Ich erhielt von der Redaktion fünf unterschiedliche Mobilfunkgeräte und in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofs habe ich weitere fünf Gebrauchthandys besorgt. Alle enthielten eine integrierte Handy-Kamera, sowie eine Speicherkarte, von denen wir auch sieben gebrauchte (ohne Handy) in einem Laden nahe des Münchner Hauptbahnhofs gekauft haben. Diese sollten untersucht werden, ob sich darauf noch Fotos der Vorbesitzer finden lassen. Zu diesem Zweck habe ich die Karten mittels eines Kartenleser ausgelesen. Es zeigte sich, daß alle Karten in den Handys durch den Vorbesitzer oder den Gebraucht-Handy-Laden gelöscht waren. Die einzeln gekauften Karten waren zum Teil ungelöscht. Drei Geräte enthielten leere Verzeichnisse, was darauf hindeutet, daß die vorher dort befindlichen Daten über eine Funktion des Handys gelöscht wurden.
In einem zweiten Schritt habe ich drei unterschiedliche Programme eingesetzt, um gelöschte Dateien wieder herzustellen. Diese Tools waren Meetsoft FinalRecovery, O&O Unerase sowie Convars PC Inspector File Recovery und Smart Recovery.
 
Ergebnis: Alle Programme fanden gelöschte Dateien. Es war jedoch auffällig, daß nie alle Dateien auch von allen Programmen gefunden wurden. Ein Tool fand auf einer Speicherkarte mehr Dateien, dafür auf einer anderen Speicherkarte weniger als die anderen Tools.
Da es bei dem Test vornehmlich um mit dem Handy geschossene Fotos ging, legte ich Wert darauf, mich auf jpg-Dateien zu konzentrieren. Eine Karte enthielt keinerlei Datenrückstände, was die Vermutung zulässt, daß die Karte unbenutzt war. Eine zweite Karte enthielt eine gelöschte Navigationssoftware. Die anderen Karten enthielten aber in Summe über 650 Fotos - meist Familienfotos oder vom Besuch im Fußballstadion. Eine Karte enthielt allein schon mehrere hundert Bilder - die gesamten letzten zwei Jahre einer ca. 15-jährigen. Diese konnten nahezu alle komplett restauriert werden. Zum Einsatz kam hier PC Inspector Smart Recovery, das speziell für die Wiederherstellung von jpg-Dateien konzipiert ist. Das Programm war auch mit Abstand das Tool, welches die meisten (Bild-)Dateien sauber und einfach wieder herstellen konnte.
 
  
 
Fazit: Auf allen vorher benutzten Karten waren Daten wieder herstellbar. Einige Bilder waren bereits teilweise überschrieben, vom Bild daher nur die oberen Zentimeter erkennbar. Allerdings war von allen das Vorschaubild zu erkennen, der frühere Bildinhalt damit deutlich. Das heißt, daß auch die Löschen-Funktion in Handys oder das Zurücksetzen in den Auslieferungszustand die Dateien nur oberflächlich entfernt.
 
  
 
Tipp: Um Dateien richtig und vollständig zu löschen gibt es entsprechende Tools. Aber Vorsicht! Einige Tools kosten richtig Geld (bis zu 100$), während andere kostenlos sind. Unter den kostenlosen Tools hat sich Eraser, ein OpenSource-Tool, als das Beste erwiesen. Leider gibt es dieses nur in Englisch. Eraser überschreibt die Daten, die Wiederherstellung war danach mit keinem der Tools möglich. Auf Wunsch überschreibt Eraser die Daten auch mehrfach, obwohl das nach neuesten Untersuchungen bei modernen Festplatten oder Speicherkarten nicht notwendig ist.
 
 
Copyright © 1998-2009 Tobias Schrödel
19457 / 7965778
 
 
HINWEIS ZU LINKS:
Links und Verweise sind mit bestem Gewissen an sinnvollen oder interessanten Stellen gesetzt worden. Alle Links wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung geprüft, jedoch kann ich weder für deren Richtigkeit, noch deren Verfügbarkeit garantieren. Ebenso ist es denkbar, dass Sie mittlerweile ganz andere Inhalte vorfinden. Bitte prüfen Sie Angaben immer auch aus unterscheidlichen Quellen.
Live Hacking Live Hacker Live-Hacking Live-Hacker Security Show Sicherheit IT Hacker Hacken Crack Cracken Vorführung Presentation Kryptographie Cryptography Kryptoanalyse Cryptanalysis Tobias Schrödel Schrödel Schroedel Live Hacking Live Hacker Live-Hacking Live-Hacker Security Show Sicherheit IT Hacker Hacken Crack Cracken Vorführung Presentation Kryptographie Cryptography Kryptoanalyse Cryptanalysis Showhacker Show Hacking Showhacking Show Hacker Cryptobooks Kryptobücher Krypto-bücher Crypto-books Books Bücher